Lichtzentrum - Sofia Bartl

Freitag  22.10.2021  15:03:18  


Ihr lieben

Mein Name ist Sofia Bartel. Ich bin geboren am 06.10.1964 in Kirchberg, Siebenbürgen und bin Mutter eines erwachsenen Sohnes. Nach der Übersiedlung nach Deutschland habe ich etliche Jahre in Rheinfelden, Süddeutschland gelebt, dann einige Jahre in der Schweiz und zur Zeit in Spanien. 

Seit ungefähr 5 Jahren ist die Vision, speziell mit Klängen, die Menschen in ihrer Heilung zu begleiten in meinem Herzen. Mit dem Start eines Lichtzentrums in „Absehbarer Zeit“, möchte ich dieser Vision Gestalt geben, in Form von einem großen Klangraum und weiteren Heilräumen.


Ich möchte in „Absehbarer Zeit“ *** ein Lichtzentrum Starten.



Mein Licht-Projekt Lichtinsel - Menschen helfen sich selbst zu heilen



Schwerpunkt wird sein: Die Lichtinsel ist für Jung und Alt, die sich aus ihrem Alltag ausklinken möchten, von den Herausforderungen des bisherigen Lebens Abstand gewinnen, der Seele und dem Sein mehr Raum geben möchten, sich bewusst den natürlichen Methoden der ganzheitlichen Heilung öffnen, um Beschwerden auf diese Art und Weise gehen zu lassen, sich Zeit nehmen, um eventuell ihr Leben neu auszurichten und die göttliche Verbindung in sich selber wieder zu entdecken.


Die Notwendigkeit sehe ich darin: Nach meinem bisherigen Wissen und Verstehen ist die Welt Klang, Schwingung und Frequenz. Mein Projekt lässt die Menschen dies erleben, fühlen, je nachdem wie der einzelne Mensch bereit ist sich dem zu öffnen. Die Energie der Liebe und des Lichts, der Einen Göttlichen Quelle, in Kombination mit Klängen einer Klangliege, Klangschalen, Gongs, bringt den Körper in die Heilung, oder entsprechender, macht ihn Bereiter, hingebungsvoller für die Heilung, für das Selbst-erkennen und dies immer zum höchsten Wohle jedes Einzelnen und im Dienste des Lichts. Dies gilt für alle angebotenen Heil-Anwendungen, die zum höchsten Wohle aller dienen.



Eine Ausführliche Beschreibung meines Lichtprojektes: Meine Lichtinsel - besteht aus dem Klangraum, dem Heil Raum 1 und Heil Raum 2, einem Café-Restaurant, einem großen Vorplatz mit viel Sitzfläche, einem davor stehenden Pavillon für Musizierende, Gästehäuser die seitlich links und rechts der oben genannten Gebäude stehen, Wohnhäuser für die Menschen die hier mitwirken, die nach außen ringsherum das Gelände abschließen.


Beschreibung der einzelnen Teile der Lichtinsel

   







Der Klangraum ist ein rundes kuppel-förmiges Gebäude auf einer Ebene, so gestaltet, dass der Klang eine maximale Wirkung erzeugt. Das Gebäude sollte so groß sein, dass der Klangraum zwischen 25 – 27 Menschen aufnehmen kann, die auf tiefliegenden Liegen im Halbkreis angeordnet sind, eventuell Doppel-Halbkreis, wobei hier der gefühlte Schutz des Innenkreises gewährleistet werden sollte, frei fließende offene Formen. Das bedeutet, dass die 25-27 Menschen in gut einer Hälfte bis zwei Drittel des Klangraumes Platz haben. Die andere Hälfte oder Drittel des Klangraums enthält zwei Klangliegen, einen Gong mit entsprechendem Gestell, Klangschalen unterschiedlicher Größe und Frequenz (speziell für Klangmeditation), Planetenklangschalen, Fußklangschalen und Smaragdsteine, Rohedelsteine, zwischen 10 und 40 kg, für die Heilschwingung.








Der Heil Raum 1 ist ein rundes Gebäude, das sechs Therapieräume hat, einen Lagerraum, mittig die Sanitäranlage und der großzügige Eingang mit Garderobe und Wartesesseln. In diesen Therapieräumen werden unterschiedlichste Anwendungen/Therapien angeboten, die Heilung im Körper bewirken können. Zum Beispiel: Klangmassagen, Aromatherapie, Farbtherapie, Wellness-massagen, Therapien basierend auf Quantenheilung, energetische Heilanwendungen, Geistheilungen, die im Prinzip alle auf unseren menschlichen Fähigkeiten beruhen, die wir alle als göttlich-geistige Wesen haben.



 

Alle Therapieräume sind ausgestattet mit Massage-Liegen. Der Raum für Klangschalenmassage enthält zusätzlich eine Klangliege mit einem Aufsatz zum Sitzen (der auch bespielbar ist – siehe Klangwerkstatt Deutz in Berlin) Planetenklangschalen, Klangschalen verschiedener Größen, Fußklangschalen, mit drei verschiedenen Schlegel und einem Klöppel.




Für die Aromatherapie werden ätherische Öle benutzt. 


Der Heil Raum 2 ist ebenfalls ein rundes Gebäude, das einen großen Raum enthält für Pilates, Yoga, Tai Chi usw. 


Heil Raum 1 und Heil Raum 2 und der Klangraum stehen nahe beieinander. Die groß geschwungenen Eingangsfronten der Heilräume stehen offen einladend ein bisschen schräg zueinander, so dass ein weitschenkeliges Dreieck entsteht, dass im Weg nach oben zum Eingang des Klangraums führt.



Das Café/Restaurant liegt unterhalb von der Grünanlage die das Café/Restaurant mit den Heilräumen und dem Klangraum verbindet. Das Gebäude ist Hufeisenförmig und öffnet sich zu der Grünanlage hin, so dass ein Innenhof entsteht und vorne ein großer Platz auch zum Sitzen, aber auch zum Tanzen. Am Rande des großen Außenplatzes und der Grünanlage befindet sich das Pavillon zum Musizieren.




Im Gebäude des Café/Restaurant befindet sich auch der Laden für Heilprodukte. Hier können die Gäste natürliche Heilmittel wie Hanfprodukte, Steine, Klangschalen, Natron, Chlordioxidlösung, ätherische Öle usw. einkaufen.



Weil das Café/Restaurant auch als Treffpunkt dient, sollte für kleinere Kinder ein Raum da sein, der einen Tisch mit Stühlen für malen und basteln enthält, eine Ecke mit Bausteinen und kleinen Autos sowie die Puppenstube in einer anderen Ecke.


Im Gegensatz zu den Heilräumen ist das Café/Restaurant als lebendiger Ort gedacht, wo sich alle nicht nur zum Essen treffen, sondern auch für gute Gespräche, zum Tanz, einfach zum Beisamensitzen um wieder Freude im Herzen zu spüren, ein Gefühl vermittelt zu bekommen, dass alle Menschen hier aufgefangen werden, die im Moment die Richtung auf ihrem Lebensweg nicht klar erkennen können. Sie sollen spüren, dass sie nicht allein gelassen werden. Und diese Unterstützung kommt von all den hier Wirkenden, ob sie nun im Restaurant kochen, oder den Klangraum reinigen, die Heilanwendungen anbieten oder die Permakultur für unser Essen liebevoll anlegen. Wir sind alle göttlich geistige Wesen auf ihrem Weg zu mehr Erkenntnis, Frieden und Freude im Leben und mit großen Herzen, die viel Liebe zu verschenken haben.


Das Verwaltungsgebäude steht seitlich rechts vom Café/Restaurant, etwas nach hinten zur Grünanlage versetzt, zwischen Café/Restaurant und Gästehäusern. Das Verwaltungsgebäude enthält Büros. Das Lagerhaus mit Wäscheraum steht gleich daneben, in Richtung Gästehäuser. 


Ein Spielplatz für die Kinder entsteht seitlich links vom Café/Restaurant, genau die Gegenseite vom Verwaltungsgebäude und Therapiegebäude, so dass die Höhe der Gästehäuser auf beiden Seiten harmonisch bleibt. Der Spielplatz enthält Rutschbahn, Klettergerüst, Schaukeln, Trampolin, und zwei/drei Geräte für eher ältere Menschen, die dem Gleichgewicht und Beweglichkeit dienen.


Die Gästehäuser, befinden sich seitlich, in einem leichten Bogen links und rechts der mittigen Grünanlage und sind im Stil der Erdhäuser gebaut. In unterschiedlichen Größen, sind diese voll entsprechend ausgestattet mit einem Wohnbereich, Schlafzimmer, Bad und Küche. Die Gästehäuser werden als Erdhäuser gebaut mit Swimmingpool und Grünanlage.



Es entstehen auch Wohnhäuser für die Mitwirkenden der Lichtinsel. Die Wohnhäuser auf der Lichtinsel sind in Naturform, im Stil der Erdhäuser gebaut. Sie liegen am Rande der Lichtinsel, nach Möglichkeit mit Meerblick gebaut. Sie sind so angeordnet, dass genügend Platz für Grünfläche und ein Swimmingpool gegeben ist. Um die Wohnhäuser herum wird die Fläche für die Permakultur angelegt und es werden sowohl am Rande der Gesamtwohnanlage als auch zwischen der Permakultur und Wohnanlage verschiedene Sorten Obstbäume, Nussbäume, Nusssträucher und Obststräucher gepflanzt. Alle Wohnhäuser sind an eine seitliche Straße angeschlossen, sodass jedes Haus auch seinen eigenen Parkplatz hat.


Die Atmosphäre mit den Bergen im Hintergrund und vorne der Blick aufs Meer (dies Grundstück muss noch gesucht und gefunden werden. Es sind immer wieder Fincas die zum Verkauf stehen), wird die wunderbare Grundenergie schaffen für Heilung von Körper und Seele damit der Geist sich vollumfänglich im Leben entfalten kann. 


Diese Lichtinsel soll die Schwingung der Liebe und des Lichts der Einen Göttlichen Urquelle in den Herzen der Menschen auf der ganzen Erde verstärken und im Einklang mit all den anderen Lichtzentren zu unserem Wohle wirken.



Neue Arbeitsplätze:

Ich möchte anfangs ca 143 Beschäftigungsplätze schaffen.


Absehbarer Zeit“ *** soll heißen:

Nach Einführung Europaweit von:

  • Gesara

  • QFS = Quanten Finanz System 

  • RV/GCR=Revalue/Global Currency Reset 

siehe: Gesara für die Menschen   


Gerne dürft ihr mich jetzt schon Kontaktieren, bei Fragen oder für konstruktive zusammen Arbeit!   Sofia-bartel@gmx.net



Namasté

Sofia






















































Andreas Kirsch Lawyer

Nach oben