Lichtzentrum - Anett Diana


Donnerstag 16.09.2021 23:57:12  



Ihr Lieben,

mein Name ist Anett Diana. Ich bin geb. 10.01.1971 und lebe seit über 4 Jahren in Fuerteventura, einer Insel auf den Kanaren.


Ich möchte in Fuerteventura in „Absehbarer Zeit“ ***  mit meinem Lichtzentrum beginnen.


Mein Licht-Projekt:  Oasis de la Luz - Oase des Lichts

darf Kindern(Waisen) und älteren Menschen helfen, zu erkennen, dass ihre wahre Kraft in ihnen selbst liegt. Ich möchte mit meinem Lichtprojekt Oasis da la Luz, allen lieben Seelen ein Geschenk des Herzens überbringen. Sie dürfen als Synergie auf vielfältige Weise, im Einklang mit unserer lichtvollen Begleitung, gedeihen – emotional sowie spirituell - in ihre Heilung kommen.


Wenn unsere Absichten rein sind, steht uns jede Hilfe zur Verfügung unsere Träume zu verwirklichen.


Schwerpunkt wird sein: Für Kinder: um jegliche Gewalt an Kindern zu beenden, um Armut und Hunger der Kinder zu beenden, um alleinstehende Kinder in Familien zu integrieren, um Kinder von der Straße in ein behütetes, soziales Leben zu führen, um Kinder beim Lernen und Spielen liebevoll und naturnah zu begleiten und um kranke Kinder beim Heilen zu begleiten


Mit natürlicher und nachhaltiger Natur : Nahrungsanbau mit Pflanzenpflege zur Selbstversorgung 

Eine Bildung der neuen Zeit mit Verstehen und Erkenntnisfragen, neue Fähigkeiten zu erlernen und im Leben zu integrieren, sowie den Kontakt zur inneren Weisheit herzustellen. 


Ein komplett neues Konzept mit, von und in der Natur und allem was ist.


Volle Integration von Alleinlebenden älteren Menschen mit den Kindern – Synergie, somit kommen die älteren Menschen wieder ins Leben und in die Freude und Heilung auf allen Ebenen darf geschehen.


Umwelt: Trinkwasser aus der Natur mit bereits vorhandenen Techniken kostenlos einzuspeisen.


Die Notwendigkeit sehe ich darin: Durch die seit vielen Jahren laufenden, sehr schwierigen Umstände, kam es in vielen Familien zu Trennungen und vielen weiteren, hier nicht weiter ausführlich beschriebenen, schrecklichen Tragödien.


Unser aller Zukunft sind unsere Kinder.


Viele (Waisen) Kinder haben leider in ihrem bisherigen Leben, sehr unschöne Dinge erlebt. ...je nach Erlebten, können sie "verzerrte" Wahrnehmungen, große Ängste, Trauer, Wut, ect. in sich tragen.


Sie kommen oft aus Umgebungen, wo ihre Entwicklung beeinträchtigt und ihre Rechte als Kinder missachtet wurden.


Einige haben chronische Krankheiten, wurden Opfer von Missbrauch oder stark vernachlässigt.


Wir haben uns ins Herz geschrieben, den Kindern einen nachhaltigen, licht-und liebevollen Zugang zu ihrer positiven Entwicklung mit Freude, Spiel, bedingungsloser Liebe und Bildung zu schaffen.


Hier lebende ältere Menschen haben bisher auf der Insel Fuerteventura eher ein Abstellgleis erfahren.


Es wurden minimalisierte Räumlich-sowie Möglichkeiten geschaffen, kaum einer fühlt sich zuständig und von liebevoller Begleitung oder Hilfe im/beim täglichen Leben sind die Menschen hier leider arg entfernt.


Wir sehen auch hier die Notwendigkeit, den älteren Menschen, welche meist Isolation, Einsamkeit, Trauer und viele andere unmenschliche Situationen hinter sich haben, dringend die notwendige Hilfe zu reichen, um ihnen die volle Möglichkeit in die Hände zu legen, ihr Leben nun in einem hellen Licht und wahrer Freude, lebenswert zu gestalten.


Ein tägliches Zusammenspiel der Kinder mit den älteren Menschen im gemeinsamen Handeln und Schaffen von neuen Möglichkeiten sowie der Heilung eines jeden einzelnen Wesen, trägt zum Wohle des Gedeihens aller bei.


Mit dem Lichtzentrum schaffen wir geeigneten Wohnraum sowie ein Zusammen-leben/-lernen als große, friedsam-und liebevolle Familie.




Eine Ausführliche Beschreibung meines Lichtprojektes: Beginnen möchten wir mit einer Hotelanlage im Süden der Insel, welche es uns ermöglicht das Lichtzentrum, ein Haus des Friedens, auf der „Heilungs“ Insel Fuerteventura entstehen zu lassen. Eine wundervolle Anlage, direkt am Meer mit unendlichen Möglichkeiten.


Da es sich hier um eine seit August 2020 leerstehende Hotelanlage handelt, sind die Räumlichkeiten mehr als perfekt.


Der Betrieb der ehemaligen Hotelanlage war bis März 2020 vollständig gewährleistet.

Somit sind die infrastrukturellen Gegebenheiten für eine sofortige Wiederaufnahme der Anlage gegeben.



Unser aller Zukunft sind die Kinder des Universums.

Wir befinden uns gerade alle auf einem wundervollem Weg zu einer neuen Ära des Friedens und der Wahrheit.


Mit diesem Projekt sind wir in der Lage, (Waisen) Kinder in eine lichtvolle, friedliche, naturverbundene Zukunft begleiten zu dürfen. Dieses ist unsere Herzensaufgabe. 


In der gemeinsamen individuell angedachten Tagesgestaltung, wollen wir allen Bewohnern ermöglichen, ihre Kreativität zu beflügeln.


Eine vollkommen gemeinsame Gestaltung (je nach momentaner Verfassung bzw. traumatischen Erlebnissen jedes Wesens) von gesunder Essenszubereitung, Selbstanbau und Pflege von Obst-und Gemüsesorten, Selbstheilungskräfte aktivieren, spielerisch den Umgang mit neuen Fähigkeiten lernen und ins täglich fließende Leben zu integrieren.


Wir helfen den inneren Frieden zu finden bzw. zu stärken und ihn im Sein zu integrieren.


Es schmerzt in der Seele, doch es gibt Hoffnung ... alle Menschen mit Herz und Menschlichkeit werden mit diesem Projektstart einen großen Wandel im Bewusstsein der Menschheit hervorbringen.


Mit unserem Lichtzentrum schaffen wir geeigneten Wohnraum sowie ein Zusammen-leben/-lernen als große, friedsam-und liebevolle Familie.


Somit wird auch den älteren Menschen, mit einer liebevollen Unterkunft, eigenem Zimmer mit Bad, individueller Mitgestaltung des Tages, eigenes Wirken und die Umsetzung eigener Fähigkeiten, eine völlig neue Erfahrung in die Hände gegeben.


Ein tägliches Zusammenspiel der Kinder mit den älteren Menschen im gemeinsamen Handeln und Schaffen von neuen Möglichkeiten sowie der Heilung eines jeden einzelnen Wesens, trägt zum Wohle des Gedeihens aller bei.


Wir begleiten in Frieden, Harmonie, bedingungsloser Liebe, spielerisch und meditativ.


Wir sind kein Allinclusiv-Hotel, sondern ein Lichtzentrum für alle, je nach Möglichkeiten und Verfassung eines jeden.


Dies heißt, dass Kinder, sowie ältere Menschen alle Arbeiten mitgestalten dürfen.


Räumlichkeiten = 300 Zimmer,

davon anfangs 100 Zimmer für Kinder(Waisen),

davon anfangs 100 Zimmer für ältere Menschen,

davon anfangs einige für die Mitwirkenden sowie als Aufenthaltsräume für die Helferlein, welche in der Nacht für die Bewohner des Lichtzentrums anwesend sind.


Ein kleiner Einblick dazu folgend:

  • gesunde, natürliche Herstellung von Backwaren zum Frühstück, gegeben falls je nach Wunsch auch zum Abendmahl
  • Mitgestaltung in der Küche bei Vorbereitungsarbeiten
  • Gestaltung nach Möglichkeit der Reinigung des eigenen Zimmers und Bad
  • Mitwirkung bei der Bepflanzung, Hege und Ernte von Obst-und Gemüsekulturen für den Eigenbedarf
  • tägliches Zusammenspiel bei gemeinsam angebotenen Aktivitäten
  • Einzelbegleitungen sowie Einzelhilfen sind selbstverständlich (je nach gerader Verfassung) bereits inbegriffenen
  • Gestaltung bzw. Bastelarbeiten mit den von der Natur gegebenen Materialie  individuelle Meditation
  • gemeinschaftlich Tanz - und Bewegungstechniken erlernen, weitergeben, von und miteinander lernen
  • Trauer-/Schmerz-/Angst Verarbeitung (individuell)
  • Bewegungsförderung und Begleitung
  • erlernen des bewusstem Umgangs von und mit allem was ist

Die Synergie der Altersgruppen ist es, welche die Grundlagen für ein konstruktives Miteinander in der Entwicklung, Bildung und Neugestaltung schafft.


Gut zu wissen: 

Die Insel Fuerteventura hilft durch die hier herrschenden klimatischen Verhältnisse, von Wärme, relativ hoher Luftfeuchtigkeit, kaum Regen ... hier dürfen Körper, Geist und Seele zur inneren, sowie äußeren Ruhe kommen.


Fuerteventura ist bekannt, für seine heilenden Reize.


Ob ein Spaziergang an den Stränden, eine Wüstenwanderung, das Besteigen eines Berges, den Morgen-Abend-Nachthimmel bestaunen und den Sternen zuzwinkern, oder einfach nur den Bewegungen des Meeres lauschen ... aufnehmen und fast darin zu verschmelzen.




Diese Insel ist unseres Erachtens bestens für innere Harmonie sowie Ausgeglichenheit und Identitätsfindung ... Leben im sein ... geeignet.




Ebenfalls ist ein Meditations-Entspannungs-und-Tanzraum angedacht. 


Zur Heilung aller Wesen, sind jahrzehntelange unterdrückte Technologien, welche JETZT an die Öffentlichkeit kommen dürfen, bereitgestellt worden.


Eine dieser heilbringenden Technologien sind die sogenannten Med-Betten (Tesla Bio-Healing Bed), welche wir ebenfalls in unser Lichtprojekt integrieren.


Laut meinem Wissensstand, gibt es drei Arten von Med-Betten

1. Holographische medizinische (Kapseln) Betten (Holographic Medical Bed) sind in der Lage, jede uns bekannte Krankheit binnen Minuten zu heilen


2. Regenerative Med-Betten, welche Gewebe und Körperteile regenerieren, die von einer anderen Quelle gespeist werde.


3. Re-Zerstäubungs-Med-Betten, welche in der Lage sind, den gesamten menschlichen Körper in 2 bis 3 Minuten zu regenerieren, entfernte oder abgetrennte Organe sind wieder in dem Urzustand vorhanden, als wären sie nie weg gewesen.


Die KI des Med-Bed verbindet sich mit der Schwingungsfrequenz (Resonanz im Körper) und der DNA des Körpers, um das entsprechende Organ zu regenerieren.


Die Technologie der Med-Betten basieren auf der Energie von Trachyonenpartikeln und (plasmatischer) Plasmaenergie. Alles im Universum ist Plasmaenergie, es ist nur eine andere Form durch Schwingungsfrequenz. 


Zur Verwendung dieser Technologie braucht es keine Ärzte, wie einige sie vielleicht noch kennen. Hier sind neue Heilungshelfer, Menschen mit einem guten Verständnis und reinem Herzen gefragt, welche die neuen Technologien zu schätzen wissen und im Auftrage des Gebens ihren Weg gehen.


Jeder, der diese Behandlung erfährt, wird eine besondere Beratung erhalten, da es noch viele Hintergrundinfos, Wissenswertes, Erstaunliches und teilweise noch Unvorstellbares gibt. Es kann zu großen Entscheidungen kommen, welche im Zuge der Med-Bed-Anwendung , jeder für sich und mit sich klären darf.


Weitere neue Techniken: 

Tesla-Kammern, sollen meinem Verständnis nach, den kompletten Körper einer sofortigen Entgiftung unterziehen. Alle Giftstoffe werden damit aus dem Körper sofort verbannt. Sogenannte Regenerationstanks, sollen ebenfalls für alle zugänglich sein, diese arbeiten mit einer Art Gel, zur Zellregulierung, Verjüngung und Reparatur aller Zellen. (und noch weiteren, hier von mir, nicht weiter aufgeführten Methodiken)


Ich möchte ALLEN eine sanfte Heilung zukommen lassen und vielleicht auch einen Anreiz geben, dass Menschen sich trauen, in die bewusste Heilung zu gehen. Immer im Dienste der Menschen und aller liebevollen Wesen.


Alle Krankheiten, Beschwerden, eventuelle Verstümmelungen, …..werden eliminiert.


Mit der neuen Technologie wird der Körper wieder gesund. Jedoch der Geist ist der alte, der all die Jahre gelebt hat.


Hier werden wir helfend und lichtvoll beratend zur Seite stehen. 


Die Menschen dürfen sich trotz neuer vorhandener Technologien, des naturheilkundlichen Ursprungs bewusst zu werden und neu erlernen. 


Wir arbeiten mit Naturkräutern, Zahlen, Farben, Heilungsfrequenzen in den Klängen der Musik sowie der Natur, mit Edelsteinen, lauschen den Erzählungen der alten Bäume, des Windes, eines knisternden Lagerfeuers und lernen, die Sprache des Meeres zu verstehen. 


Weiterhin empfinden wir es wichtig, mit allen Tieren (für viele Neuland) in enger, liebevoll verbundener Kommunikation zu stehen. Wesen, welche den Oberbegriff „Tiere“ haben, sind beseelt und verstehen sehr wohl unsere Herzsprache und sind offen, für positive Schwingungsresonanzen. So dass eine Heilung beiderseits ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist.


Des weiteren, bin ich auf etwas sehr interessantes gestoßen, was für das Lichtzentrum meines Erachtens ebenfalls sehr angenehm ist. Es handelt sich um eine einfache Technologie um Trinkwasser aus der Luft, der Natur zu filtern. Mit einem Turm ist es möglich bis zu 100 Liter Trinkwasser pro Tag zu erhalten. 


Ist es uns möglich auch diese tolle und doch einfache Technologie mit in das Projekt einzubinden? Vielleicht ist ja auch ein Trinkwasserturm für 1000 Liter/pro Tag realisierbar.



Unser Lichtprojekt vollenden möchten wir mit einem Traumprojekt in Form einer Lotusblüte! 

Ja, wichtig ist, dass wir für das Lichtzentrum Oasis de la Luz, einen lichtvollen, geeigneten Platz finden.


Wir sehen eine große Wohnanlage im Stil einer Lotosblüte. 


In liebevoll als einzelne Lotosblütenblätter, erbauten zusammenstehenden Hobbit Häusern, welche in den Farben weißrosablau und rot erstrahlen, werden 300-350 Zimmer entstehen. 


In der Grundbasis eines jeden Blattes, werden jeweils zwei Wohneinheiten für die älteren Menschen entstehen, im mittleren/oberen Teil des Blattes, werden zwei Wohneinheiten für die Kinder errichtet. An der Spitze jedes Blattes ist eine Räumlichkeit für einen eventuellen Betreuer zur Übernachtungsmöglichkeit angedacht.


Zum besseren Verständnis: Zwei getrennte, jedoch zusammengefügte Hobbit Häuser (Grundbasis von einem Lotusblatt), weitere zwei von sich getrennte, jedoch zusammengefügte Hobbit Häuser (mittlerer/oberer Teil vom Lotusblatt), an der Spitze des Blattes entsteht eine weitere kleine Wohneinheit. Ein Lotusblütenblatt bietet somit 2 älteren Menschen, 2 Kindern, sowie 1 eventuellen Betreuer (insgesamt 5 Menschen) eine liebevolle Wohn-und Heilungsmöglichkeit.




Jedes Blatt (Wohneinheiten in den Hobbit Häusern) für sich ergibt das große ganze Gerüst einer Lotusblüte. 


In allen Häusern der älteren Menschen, werden 1 Wohnraum mit kleinem Kamin, 1 ruhe bringender Schlafraum, 1 großes Bad mit Dusche evtl. Badewanne sowie eine kleine Küche vorhanden sein.



Alle Häuser für die Kinder, werden die gleiche Aufteilung haben. 


Jedoch die Häuser der Kinder haben anstatt der Küche dort Snoozelräume, die Inneneinrichtungen werden sich ebenfalls von den Häusern der älteren Menschen unterscheiden. Die Wohneinheit an der Spitze der vier Hobbit Häuser für eventuelle einzusetzende Betreuer, besteht aus einem kleinen, lichtvoll eingerichtetem Raum mit WC.


Es werden etwa 70 „Lotusblütenblätter“ benötigt, um unseren Bewohnern und Mitwirkenden, eine wundervolle Oase des Miteinanderwohnens, der Ruhe, Harmonie und der Heilung schenken zu dürfen. 


Die ersten „Lotusblütenblätter“ möchten wir im Kreis um den erbauten Wasserturm herum (welcher tagsüber die Form einer ungeöffneten Lotusblüte aufzeigt und abends/nachts geöffnet wird, damit das Trinkwasser eingespeist werden kann) erbauen. 


Die weiteren Blätter werden versetzt zu der ersten Reihe angeordnet usw. 


Somit haben wir von höherer Ebene aus gesehen, ein Lichtzentrum in Form der Lotusblüte geschaffen. 


Des weiteren werden durch den Neubau, in und für die Wohnanlage 2 (zwei) etwas größere Häuser entstehen. 


Um das ausgearbeitete Konzept des Projekt des Lichtzentrums Fuerteventura zu belassen, benötigen wir für unsere Bewohner und Mitwirkenden eine große Küche mit allen erforderlichen Geräten, sowie Räume zur Kühlung, Aufbewahrung und Unterstellmöglichkeiten.


Nicht weit von der großen Küche entsteht ein licht-und liebevoll eingerichteter großer Speisesaal für unsere Bewohner und unsere Mitwirkenden.



Weiterhin wird ein großer Raum für die 10 Waschmaschinen notwendig. 


Ebenfalls unabdingbar ist ein großer Raum für Unterstellmöglichkeiten der benötigten Utensilien für die Reinigungskräfte. 


An eine Garage für die Utensilien der Gärtner ist hier ebenfalls gedacht. 


Die Garage der Projektautos benötigt auch einen Platz. 


Eine weitere benötigte Garage ist für die kleine, hausinterne Werkstatt von Nöten. 


Des weiteren werden 10 WC sowie 8 Duschen in diesem Haus angebracht sein. 


All diese eben aufgeführten Räume finden ihren Platz in diesem 1. etwas größerem Haus, an welchem die Zufahrtsstraße zum Be-und Entladen, sowie Müllentsorgung ect. vorhanden ist.


Im zweiten größerem Haus befindet sich die Heilungsoase für unsere Bewohner. Hier darf für alle ein großer Meditations-Heil-Tanz-Ruhe-Raum entstehen.



Weitere kleinere Räumlichkeiten werden für mehrere Suiten (25) gebraucht, in denen die Kinder sowie die älteren Menschen, ihre individuelle Begleitung und Heilung, durch die jeweiligen Therapeuten, in Einzelbegleitung, erleben dürfen. 


Für den Heilpraktiker des Lichtzentrums, werden ein etwas größerer Raum sowie ein kleinerer Raum in Betracht gezogen. 


Das Med-Bett, bzw. weitere Kapseln für die Heilung unserer Bewohner, bekommen ebenfalls in diesem Haus eine angemessene Räumlichkeit. 


Für die Projektleitung werden 2 Büroräume benötigt. 


Weiterhin werden in diesem Haus mindestens 20 WC entstehen.


Wie bereits erwähnt, sollen alle Bauten im Ganzen als Lotusblüte in den oben beschriebenen Farben erscheinen. 


Zwischen den Blättern der Lotusblüte sind kleine Beete zum Anbau zum Selbstanbau nebst Selbstversorgung, nah an allen Hobbit Häusern (Lotusblättern) vorgesehen. 


Der Turm/die Türme zur Trinkwasserversorgung (hier kommt es auf die Kapazität des Ertrages an, wenn ein Turm 100 Liter speichert, ist dies nicht ausreichend für unser Lichtzentrum, somit kommen mehrere Türme in Betracht. Effizienter ist ein Turm mit einer Kapazität um 1000 Liter/pro Tag), sehen wird in der Mitte der Wohnanlage als Teil des Kelches der Lotusblüte stehen.




Das Land zum Anbau und der Bewirtschaftung zur Selbstversorgung unserer Bewohner sowie Mitwirkenden, wird außen herum um die große Lotusblüte, unserem Lichtzentrum „Oasis de la Luz“, seinen Platz, rechts und links davon finden, als Stängel der Blume.


Lotus, eine heilige Blume - sie ist der Inbegriff für Transformation, Reinheit, Liebe, spirituelle Erleuchtung und höchste Göttlichkeit. Sie ist Sinnbild des Absoluten. 



Neue Arbeitsplätze:

Mit diesem wundervollem Projekt von Menschen für Menschen, sowie die Nachhaltigkeit dessen, schaffen wir nach momentanem Kalkulieren mindestens 112 neue Arbeitsplätze.


*** Absehbarer Zeit“ *** soll heißen:

Nach Einführung Europaweit von:

  • Gesara

  • QFS = Quanten Finanz System 

  • RV/GCR=Revalue/Global Currency Reset 

siehe: Gesara für die Menschen  


Gerne dürft ihr mich auch jetzt schon Kontaktieren, bei Fragen oder für konstruktive zusammen Arbeit! admin@8000lichter.com



Ich Danke der Quelle allen Seins das es uns alle gibt und das wir an einer solchen Transformation teilhaben dürfen.


Danke ALLEN Lichtbringern des gesamten Universums.


Namasté 

Anett


































Andreas Kirsch Lawyer

Nach oben